Die Süddeutsche titelt zu Lafontaine’s Feststellungen zu „Hartz4“ / Agenda 2010 wie folgt…

…Lafontaine provoziert SPD mit rüder Hartz-IV-Kritik

Zunächst einmal zum Wortverständnis: rüde bedeutet grob, roh oder rücksichtslos.
Was an den im Interview mit dem ARD-Morgenmagazin geäußerten Feststellungen

Zitat: „Dass SPD und Grüne den Fiskalpakt, Hartz IV und die Agenda 2010 auf ganz Europa übertragen haben, also mitverantwortlich dafür sind, vielleicht wissen die das gar nicht, dass sich Menschen im Süden Europas umbringen, dann ist das für uns ein gravierender Sachverhalt, der mich wirklich traurig macht.“

vollständiger Artikel hier

nun eine rüde Provokation sein soll, erschließt sich mir nicht. Die Agenda2010 wurde exportiert, der Sozialabbau als Lösung verkauft und Deutschland als europäisches Vorzeige-Modell angepriesen.
Wenn sich die gesteigerte Suizidrate in Griechenland oder Spanien auch nicht direkt auf das Schröder’sche „Erfolgsmodell“ zurückführen lässt, so ist es doch ausser eines ausschließlich  kausalen Zusammenhangs auch noch immer möglich, ein wenig weiter zu denken.
Nichts Anderes hat Lafontaine getan.
Niedriglöhne in Deutschland -> Exportüberschüsse hier und dadurch Defizite bei den Anderen -> zunehmende Arbeitslosigkeit bei den Anderen mangels „Mithaltenkönnen“ -> Abbau von Sozialleistungen bei den Anderen ->Verarmung -> Angst -> Suicid.

Anschaulicher erklärt durch Michael Schlecht, klick
Schlicht und ergreifend, Lafontaine hat in meinen Augen Recht.
Dass sich eine 4Minutensendung nicht eignet, diesen Zusammenhang schlüssig zu erklären, ist, denke ich, aber nicht die Ursache für eine solch (tendenziöse) Berichterstattung…

Advertisements

Teile uns deine Gedanken mit:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s