Spanien – Partido X: „Gerade verrückte Projekte ändern die Geschichte!“

soeben auf Uhupardos Blog erschienen:

Partido X: „Gerade verrückte Projekte ändern die Geschichte!“.

Die neue Partei hat heute ihren Aktionsplan angekündigt, nachdem wir auf diesen Seiten erst vor wenigen Tagen “Partido X – die Zukunftspartei” vorgestellt hatten. Basierend auf der Bürgerrechtsbewegung 15-M soll eine “demokratische Regeneration” angeschoben werden. Und zwar schnell, “bevor sie uns komplett ausrauben und uns alle Krankenhäuser und Schulen nehmen – dies ist eine eilige Notoperation, wir haben einfach keine Zeit.” Vorerst wird es weder Namen noch Gesichter geben: “Wichtig sind allein das Programm und die Vorhaben, nicht die Gesichter.”

Eine Art “Wikiregierung” ist der neuen Partei wichtig, Transparenz der Öffentlichen Hand und direkte Bürgerbeteiligung: “Warum können Konzerne und Banken Einfluss auf das Parlament nehmen, aber nicht Bürger, die Experten in der jeweiligen Materie sind? Das ist so nicht in Ordnung und muss geändert werden!”, verlangt eine Sprecherin..

weiterlesen bei Uhupardo

Advertisements

4 Kommentare zu “Spanien – Partido X: „Gerade verrückte Projekte ändern die Geschichte!“

  1. Ja Ellen Sie sind zurück, die Wölfe im Schafspelz…..und die mittlerweile wieder zu Propagandamedien verkommenen Mainstrammedien haben brav zu der braunsten Gestzesverabschiedung der letzten Jahrzehnte das Maul gehalten oder hast Du rein zufällig was dazu in den Mainstreammedien gelesen, gesehen oder gehört….?
    Da werden wir wohl leider bald wieder eine „Säuberung von Andersdenkenden“ in Deutschland erleben…aber das wird diesmal sicher schön dezent ablaufen…..so wie das halt auch mit der Hartz 4 Endlösung für Arbeitslose der Fall ist….einfach nur widerlich das alles. Schade das der Großteil des deutschen Volkes so desinteressiert an dem ist, was hier in diesem Land ganz offen gerade wieder geschieht.
    Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe….!
    LG Anonymicus

    • Liebe/r Anonymicus,
      umso wichtiger ist jetzt eine Vorsorgevollmacht!
      http://vv-o.com/files/informationen_zur_privaten_betreuungsvorsorge.pdf (da mal unter „wichtig“ nachlesen)
      Ich erinnere mich an ein Gespräch mit einem lieben Freund, in welchem ich mit einer Phantasiegeschichte argumentierte – in Bezug auf die Willkür – die durchaus, geprägt durch finanzielle Interessen, auch „lieben Verwandten“ dadurch Tür und Tor öffnet.
      Ich fabulierte über eine Oma mit etwas exzentrischem Verhalten, der ihre Kinder/Enkel dann über den „Entmündigungsweg“ das Ersparte abgreifen wollen.
      Der Freund empfand diese Geschichte als „etwas weit hergeholt“.
      Er argumentierte, sicher in Teilen zu Recht, dass es einem Paranoiker (?) an Urteilskraft fehle in akuten Phasen und fragte, ob es verantwortungsvoll sei, zu riskieren, dass dieser Mensch ohne Medikamente dann „durchdreht“ und dabei sich selbst/andere gefährdet. Da ließ er mich doch etwas ratlos zurück, denn Grenzen ziehen, die für einen Kranken sinnvoll sein können, zeitgleich Mißbrauch verhindern…ich denke, dies wäre nur mit hohem Zeitaufwand, einer Unmenge Moral und sehr fundiertem Wissen vielleicht (!) machbar.
      Diese Voraussetzungen bestehen aber genau nicht, daher…
      Zurück zu meiner (geglaubt) fabulierten Oma:
      Heute Nacht kam auf MDR die Reportage „Entmündigt“http://www.mdr.de/mediathek/index.html und genau der von mir phantasierte Fall wurde da u.A. dargestellt.
      Eine Tochter schaffte es, trotz gegenteiliger Gutachten, welche geistige Klarheit bescheinigten, und des Veto’s zweier weiterer Kinder ihre hochbetagte Mutter in Entmündigung zu halten, nicht einmal dem Antrag auf Betreuerwechsel wurde zugestimmt!
      Wenn ich mir jetzt die „Hürden“ vor einer Zwangsmedikation anschaue, wird mir übel.
      Denn ein Betreuer (der keine ! Fachausbildung haben muss !) empfiehlt schlußendlich die Vorgehensweise. Was, wenn der Betreuer profitiert, käuflich ist? Nur so als Beispiel…

      Ja, es erinnert (nicht nur in Bezug auf das PsychKG) mehr und mehr an die Anfänge dunkelster Zeit.
      Wie war das noch gleich mit der Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten?

      lG
      Ellen

Teile uns deine Gedanken mit:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s