Polizeigewalt München – Das Prinzip DDV

TTV, das bedeutete früher (ich glaube, in der „Soldatensprache“) täuschen, tarnen und verpi**en.

Für mich stellt sich das Verhalten im Umgang mit der neuerlichen Polizeigewalt ganz ähnlich dar. Ich nenne es DDV = draufschlagen, draufloslügen, vor Verfolgung sicher sein. Und das erneut auch seitens der „oberen Chargen“, siehe nachstehende Artikel in der SZ.
Es ist einfach widerwärtig und die Erklärung, weshalb es immer wieder zu derartigen Übergriffen kommt, ist in Teilen widerwärtig einfach.
Eine (die Gesamtzusammenhänge sind natürlich komplexer) Antwort auf die Frage, warum es zu derart Übergriffen kommt, kann man so geben, als wenn man die Frage beantwortete, warum  Rüden (und andere männliche Säugetiere) sich die Hoden lecken:

Weil sie es können

Wenn ich die Konstrukte, realitätsfernen Begründungen und die „Verteidigung von oben“ so lese, kann es nicht verwundern, dass (meine harmloseste Vermutung) frustrationsintolerante Beamte keine -wenigstens aus Angst um die eigene Existenz resultierende- Hemmschwelle mehr haben.

 
SZ – Mauer des Schweigens

Ein weiterer Versuch einer „Mollathrisierung“?

Zu dem nichtbewiesenen (!!) Vorhalt des Drogenrausches
(btw, selbst wenn das Opfer Gras geraucht hätte, wäre die Folge üblicherweise Lethargie= vulgo „stoned-sein“ = schwer wie ein Stein, gewesen. THC- Konsum und verstärkte Aggressionsbereitschaft ist ein Widerspruch in sich)
versucht man jetzt seitens IM Herrmann, psychische Probleme zu unterstellen. Das wurde übrigens auch im Fall der Rosenheim-Cops getan…
Zitat:
(…) Großen Ärger bei der Opposition löste Herrmann mit seinem Hinweis aus, dass bei der 23-Jährigen, die auf der Wache in der Au schwer verletzt worden war, vor Monaten schon einmal eine vorläufige Unterbringung in der Psychiatrie im Raum gestanden habe. Tausendfreund nannte diese Äußerung „unterste Schublade“. Damit stelle sich Herrmann in eine Reihe mit Polizeipräsident Schmidbauer bei dem Versuch, das Opfer in ein schlechtes Licht zu rücken (…)

SZ – Innenminister unterstellt Prügelopfer psychische Probleme

Der Fisch stinkt vom Kopf her

Eine unabhängige Ermittlungskommisssion ist überfällig – Österreich, England und die USA haben diese Notwendigkeit für sich schon lange erkannt.
Ein Petition hierfür werde ich am Wochenende starten.

 

Advertisements

Teile uns deine Gedanken mit:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s