Zeitlos aktuell – Fendrich’s „Irgendwann“

Offenbar wurde der „Sperrvermerk“ aufgehoben für diesen Titel.

Ich freue mich sehr, ihn somit jetzt endlich verlinken zu können. Gerade im Moment hat dieses Lied mehr Aktualität denn je für mich, drückt es doch „meine“ Gedanken, meinen hilflosen Zorn und vor Allem meine Befürchtungen passend aus.
Für diejenigen, welche mit dem Wiener Dialekt nicht klarkommen 😉 nachstehend das Textende…

Irgendwann da geht da (dir) die Luft aus
Irgendwann da kannst nimmermehr
Irgendwann wennst nimmermehr aufstehst
glaub ma des (=mir das), da habns as net schwer.
Irgendamoe gibst scho auf,
denn di Übermacht is groß,
und des Gift, des die verspritzn macht di miad (= dich müde).
Und du schaust zum Himmel rauf
und erwartst da irgendwas
währenddessen lernens da wia ma pariert(= lehren sie dich, wie man gehorcht)

Irgendwann du wiast as net kneissn (= wirst es nicht verhindern können)
Irgendwann da frißt eanan Schmäh
Irgendwann es is zum Scheissn
Irgendwann da bist so wie de (= die).

Advertisements

Teile uns deine Gedanken mit:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s