Holdger Platta auf der HP von Konstantin Wecker – Arbeitslosigkeit als Urlaubsparadies – lesenswert

Wer, wenn nicht Wecker 😉 , versteht sich auf die Wirkung von Worten? Auch auf Botschaften jenseits des direkten Wortes? Auf Suggestion mittels ausgewählter Sprache?

update!

Natürlich ist Konstantin Wecker ein phantastischer Texter. Den nachfolgend verlinkten Artikel allerdings verfasste nicht er, der pointierte Text stammt aus der Feder von Holdger Platta.
Diesen Fehler bitte ich zu entschuldigen.

Nun, was einem Konstantin Wecker und anderen „linguistischen Tranchiermessern“ 😉 recht ist, ist den Vertretern des Neusprech schon lange billig.
Sie haben die Macht der Sprache vor Langem erkannt, leider.
Und so muß es nicht verwundern, dass – mit Unterstützung der gleichgeschalteten Presse – der lesende und/oder hörende, verständige Mensch sich täglich mit einer Manipulation sondersgleichen konfrontiert sieht.
Ob Reform, ob alternativlos, ob das eigentlich harmlose Wörtchen „wir“ – im Zusammenhang mit Sparzwang und Gürtel enger schnallen – hierzulande herrscht ein bewußt irreführender Sprachgebrauch.

Cui bono – wem nutzt es?

Holdger Platta zeigt in seinem Artikel auf, dass mensch sich nicht sonderlich gut mit Semantik auszukennen braucht (wenngleich er selbst diese bravourös beherrscht 🙂 ) um die Absicht hinter dem Schönsprech/Neusprech zu durchschauen. Eine Portion gesunder Menschenverstand genügt völlig…

Die soziale Hängematte

Zitat (…) Fazit mithin: Die Metaphorik von der „sozialen Hängematte“ macht aus der Zwangsuntätigkeit der Arbeitslosen so etwas wie einen ewigen Urlaub, aus ihrem Elend ein Luxus-Leben. Und auf die Menschen, die sich an ihrem Arbeitsplatz oft bei spärlichster Bezahlung und unter menschenunwürdigsten Bedingungen abrackern müssen, wirkt das fast wie Unverschämtheit und Provokation. Die wahren Ausbeuter der Gesellschaft scheinen, aus dieser Perspektive betrachtet, die Ärmsten der Armen in unserer Gesellschaft zu sein, nicht aber die sogenannten Eliten in Wirtschaft und Politik. Verkehrte Welt! Psychotricks! Aber so funktionieren die Slogans. Und: so sollen sie funktionieren!

weiterlesen auf: Hinter den Schlagzeilen

Advertisements

7 Kommentare zu “Holdger Platta auf der HP von Konstantin Wecker – Arbeitslosigkeit als Urlaubsparadies – lesenswert

  1. Pingback: Holdger Platta auf der HP von Konstantin Wecker | WIR Der ZeitBote Saarland

  2. Konstantin Wecker ist ein fantastischer Texteschreiber, Komponist, Pianist und Sänger, außerdem wunderbarerweise ein engagierter Menschenrechtler mit sehr viel Verstand und sehr viel Herz (= weshalb er unter anderem auch Artikel wie „Arbeitslosigkeit als Urlaubsparadies“ auf seiner glänzend gestalteten Website hinter-den-schlagzeilen veröffentlicht), doch bitte gestattet mir die kleine Korrektur,

    auf die Gefahr hin, etwas albern zu wirken,

    daß der hier erwähnte Beitrag „Arbeitslosigkeit als Urlaubsparadies“ aus meiner Feder stammt – wie auch richtigerweise auf Konstantin Weckers Website angegeben.

    Und viele andere Texte von mir zu Sozialpolitik, Hartz IV undsoweiter können ebenfalls auf Kostantin Weckers Website nachgelesen werden sowie auch sonst im Internet.

    Holdger Platta

    • Ach herrjeh…

      Hallo Holdger,
      da ist mir im Eifer des Gefechtes ja ein Riesenfehler unterlaufen. Bitte entschuldige, Korrektur erfolgt natürlich umgehend.
      Es ist keinesfalls albern, auf einen solchen fauxpas hinzuweisen, denn ich sehe Texte als „kreative geistige Schöpfung“ an, das Lob/die Kritik gebührt immer dem Verfasser, nicht dem, der sie veröffentlicht.
      Ein Gutes hat meine Schusseligkeit aber 😉
      Ich habe durch Deine Korrektur einen weiteren, lesenswerten Autoren gefunden, auf dessen Veröffentlichungen ich zurückgreifen kann – und werde – vorausgesetzt, Du bist damit einverstanden (ohne Lizenz) und natürlich unter Namensnennung

      herzliche Grüße
      Ellen

      • Liebe Ellen,

        Fehler dieser Art sind auch mir schon passiert, kein Problem also. Im Gegenteil: ich freue mich, daß Du das derart rasch korrigiert hast, und selbstverständlich kannst Du auch andere Texte von mir, die Du für geeignet hältst, auf Deiner Website veröffentlichen. Dies übrigens auch (soweit es Beiträge sind, die zunächst auf hinter-den-schlagzeilen erscheinen) mit ausdrücklichem O. K. von Konstantin Wecker. Er und ich kennen uns seit einigen Monaten auch persönlich, und ihm geht es wie mir um die Verbreitung von – aus unserer Sicht – wichtigen Informationen, Kommentaren und Analysen.

        • Lieber Holdger,
          eine schnelle Korrektur ist doch selbstverständlich – nach meinem Selbstverständnis 😉 –
          „Wer einen Fehler macht und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten“ – Konfuzius –

          Sehr schön, dass ich auf Texte von Dir auch künftig zugreifen darf und dass auch K.Wecker ein „Abkupfern“ diesbzgl. gestattet.Die Sichtweise, dass es um Information als solche geht, ist auch meine.So sehe ich die Bedeutung von „Schulterschluß“ im www.
          Und solange die „Urheberrechte“ beachtet werden -also kein Schmücken mit Fremdfedern- bietet diese Sichtweise einfach keinen Raum für persönliche Eitelkeiten.
          lG
          Ellen

  3. Danke für den Hinweis!
    Es ist so unglaublich einfach, von oben auf „die Arbeitslosen“ zu schauen, wenn man diese Erfahrung nie selber gemacht hat. Wenn man einmal im Vorraum des AMS gesessen ist versteht man erst und versucht zu helfen.

    • Hallo Ulrich,
      falls Du Erfahrung, Zeit und Lust hast, kannst Du gerne Deine Erfahrung als Betroffener oder Begleiter schildern.
      Da „Hartz4“ ja ebenfalls ein Exportschlager des Exportweltmeisters Deutschland ist, interessiert mich, ob und wie ggfs. ein „Hartz-analoges“ Entwürdigungspendant in Österreich ausschaut.
      Dabei fällt mir ein, in Wien gibt es wohl eine sehr wehrhafte Truppe Erwerbsloser…muss ich direkt mal nachschaun…
      lG
      Ellen

Teile uns deine Gedanken mit:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s