Gustl Mollath – Offener Brief an Gauck – von Nina Hagen

Offener Brief von Nina Hagen an Herrn Bundespräsident Gauck im Fall Gustl Mollath 

Nina Hagen schreibt auf ihrer Facebook-Seite am 15.06.2013 um 14:35 Uhr

„open letter :

Sehr geehrter HERR BUNDESPRÄSIDENT GAUCK ,
in unserem Land wird die Menschenwürde des Gustl Mollath mit Füßen getreten und Sie MÜSSEN sich BITTE dazu äussern , es kann nicht angehen , dass unser Bundespräsident bei Verstössen gegen die Menschenwürde sich nicht für die Menschenrechte starkmacht , dass er einfach schweigt !

Wissen Sie , dass der Gustl keine persönliche Habe besitzen darf , nicht einmal ein Foto seiner Mutter hat man ihm gelassen , seine CD’s wurden ihm weggenommen , vollkommen entmündigt ist er schrecklichen Repressalien ausgesetzt , seit 7 Jahren !

“ Steffen Schulze, stellvertretender Sprecher des Bundespräsidialamtes, teilte auf eine Anfrage von Telepolis mit, dass „Bundespräsident Gauck durch einen Bürgerbrief vom Dezember 2012 Kenntnis von den Geschehnissen um Herrn Mollath“ hatte. Weiter heißt es: „Der Bundespräsident äußert sich jedoch nicht zu laufenden Verfahren. Ebenso wenig kommentiert er Entscheidungen der unabhängigen Justiz.“

Wir fühlen uns von unserem Präsidenten im Stich gelassen ,
denn wir können Ihre Schweigsamkeit nicht nachvollziehen !

Bitte sprechen Sie ein Machtwort!

In Solidarität mit Gustl Mollath ,
Nina Hagen
Schirmfrau der www.PatVerfü.de
Advertisements

Ein Kommentar zu “Gustl Mollath – Offener Brief an Gauck – von Nina Hagen

Teile uns deine Gedanken mit:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s