Konstantin Wecker – Wenn der Sommer… und…Empört Euch

Wie ich vor einigen Tagen bereits ankündigte, gönnte ich mir zu meinem Geburtstag gestern ein Konzert mit Konstantin Wecker.
Es war ein sehr „intimes“ Konzert, ich kann jedem – wirklich jedem – sozialkritischen Selbstdenker, der das Fühlen (und die genußreichen Momente im Leben) noch nicht verlernt hat, einen Konzertbesuch empfehlen
.

Gefühle, wiedergegeben durch Poesie, wütende Lyric, ich kann es nicht beschreiben…somit einfach „unbeschreiblich“

Mir fehlen ein wenig die Worte für meine Empfindungen, auch verlinkte Videos können die Atmosphäre und dieses Gefühl, welches ich empfand, nicht wiedergeben…dennoch hier einmal lyrisch und einmal voller Empörung. Irgendwie…mitten in’s Herz…

Konstantin Wecker

(…) Den meisten ist es peinlich, noch zu fühlen, und statt an Güte glaubt man an die Bonität. Man lullt uns ein mit Krampf und Kampf und Spielen – schau´n wir vom Bildschirm auf, ist es vielleicht zu spät…

 Die Diktatur ist nicht ganz ausgereift, sie übt noch. Wer ihren Atem spürt, duckt sich schon präventiv.
Und nur der Narr ist noch nicht ganz erstarrt, er liebt noch und wagt zu träumen, deshalb nennt man ihn „naiv“ (…)

 

 

 

Advertisements

Teile uns deine Gedanken mit:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s