Zypern macht soziale Grundsicherung mit weniger Bürokratie vor

Präsident Nikos Anastasiadis kündigte am Freitag eine Reform des zyprischen Sozialsystems und die Einführung eines “garantierten Mindesteinkommens” bis Juni 2014 an

Nach dem Vorschlag der zyprischen Regierung erhalten die Grundsicherung alle Menschen, unabhängig von Alter, Herkunft bzw. Abstammung oder beruflicher Situation, deren Einkommen unterhalb eines Schwellenwerts liegt, ab welchem ein menschenwürdiges Leben möglich sein soll. Allerdings dürfen Betroffene keine Jobangebote ablehnen. Zudem erhalten dieses Grundeinkommen nur Bedürftige, nicht wie beim Bedingungslosem Grundeinkommen alle Menschen.

Für Rentner ohne ausreichende Rente wirkt sich das garantierte Mindesteinkommen wie eine Mindestrente aus. Ebenso werden Absolventen von Schulen und Universitäten abgesichert.

Quelle Piratenpartei

Erste Gedanken dazu

Gewiss droht hier für Erwerbsfähige aufgrund der Jobverpflichtung eine Art workfare (arbeiten für die „Stütze“) Dies ist keinesfalls erstrebenswert, die Auswüchse aufgrund der Aufstockungsmöglichkeit – oder sollte ich schreiben, die berechnende Gier vieler Arbeitgeber? – sind/ist sattsam bekannt.
Eine staatliche Arbeitgebersubvention wie hier seit der Einführung der Agenda 2010 wäre fatal.

Für die (temporär) nicht erwerbsfähigen Bürger hingegen ist eine unbürokratische (?) Grundsicherung hingegen ein Segen. Und anders als im deutschen Agenda-Konzept fallen Studenten nicht durch alle sozialen Netze.
Es klingt also wie ein erster guter Schritt, ist aber dennoch ein zweischneidiges Schwert. Zudem bleibt abzuwarten, wie das Konzept detailliert ausschaut. Ich hoffe, dass Genaueres bald nachlesbar sein wird.

Advertisements

Teile uns deine Gedanken mit:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s