„Qualitätsjournalismus“ made in Germany – Hauptsache die Schlagzeile ist knackig

Tagesspiegel: Erpressung von Peer Steinbrück

Süddeutsche:Erpressungsversuch

Zeit: Ehemaliger Postvorstand wollte Steinbrück erpressen

Frankfurter Rundschau: Erpressung Peer Steinbrück: Post-Spitzenmanager unter Verdacht

FAZ: Steinbrück empört über Erpressungsversuch

Welt: Unbekannter erpresst Steinbrück wegen Putzfrau

BZ: Steinbrück-Erpressung: Kam der Drohbrief von Ex-Postvorstand?

Spiegel: Steinbrück empört über Erpressungsversuch

Stern: Erpressungsversuch: Ex-Postvorstand schickte Drohbrief an Steinbrück

Focus: Erpressungsversuch wegen einer Putzhilfe: Ehemaliger Post-Vorstand schrieb Brief an Steinbrück

ARD: Steinbrück wehrt sich gegen Erpressung

ZDF: Steinbrück empört über Erpressungsversuch

Dazu das Strafgesetzbuch: StGB, § 253, Erpressung:

„(1) Wer einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt und dadurch dem Vermögen des Genötigten oder eines anderen Nachteil zufügt, um sich oder einen Dritten zu Unrecht zu bereichern, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Rechtswidrig ist die Tat, wenn die Anwendung der Gewalt oder die Androhung des Übels zu dem angestrebten Zweck als verwerflich anzusehen ist.
(3) Der Versuch ist strafbar.
(4) In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter gewerbsmäßig oder als Mitglied einer Bande handelt, die sich zur fortgesetzten Begehung einer Erpressung verbunden hat.“

Liebe „Qualitätsjournalisten“, ich hätte da mal die eine oder andere Frage:

Erstens: Wäre es ein „empfindliches Übel„, wenn der von Euch so genannte „Erpresser“ eine schmutzige Geschichte aus Steinbrücks Vergangenheit ans Licht bringt, sofern sie denn wahr ist?

Zweitens: Wo genau hat der „Erpresser“ „sich oder Dritte zu Unrecht bereichern“ wollen?

Drittens: Wäre es „verwerflich„, wenn der „Erpresser“ eine schmutzige Geschichte aus Steinbrücks Vergangenheit ans Licht bringt, sofern sie denn wahr ist?

Und noch eine Zusatzfrage, aber außer Konkurrenz: Wäre es wirklich ein Elend, wenn sich Steinbrück hätte „erpressen“ lassen? 😉

Advertisements

Teile uns deine Gedanken mit:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s