Hau ab, Du Nigger

„Gib dem Deutschen eine Uniform, und schon geht der rechte….“

Nein, ich beende den Satz jetzt nicht. Ich will und kann niemandem, der aufgrund der ihm übertragenen „Macht“ – oft in (Pseudo)Uniformen steckend – „Recht und Gesetz“ durchsetzt, irgendetwas unterstellen.
Nicht doch, wo kämen wir denn da hin…

Nein, es ist gewiss kein Rassismus oder gar „rechtes Gedankengut“, welches uniformierte Menschen veranlasst, insbesondere dunkelhäutige „Verdächtige“ / „Gesetzesbrecher“ besonders rustikal zu behandeln.
Und auch die ihnen Kraft Uniform überantwortete Macht wird niemals überschritten, ach was…alles nur linkes Gutmenschengeschwätz…oder doch nicht?

Der Grünen-Landtagsabgeordnete Daniel Mack erhebt schwere Vorwürfe gegen Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn. Fünf Angestellte des Unternehmens, vier Männer und eine Frau, haben nach Angaben Macks einen 18 Jahre alten dunkelhäutigen Mann am Samstagabend kurz vor 21.30 Uhr im Frankfurter Hauptbahnhof mit Schlagstöcken misshandelt.

„Die 20 bis 30 umherstehenden Passanten haben nicht reagiert“, berichtet Mack. Der 27 Jahre alte Politiker, dessen Vater aus Sri Lanka stammt, näherte sich demnach dem Ort des Geschehens und fragte, was los sei. Als er begann Bilder mit seinem Smartphone zu machen, habe ihm ihm die Mitarbeiterin entgegnet: „Hau ab, du Nigger!“

Ein anderer Mitarbeiter habe versucht ihm das Handy wegzuschlagen. Zu ihrem Kollegen habe die Sicherheitsmitarbeiterin gesagt: „Nimm ihn fest und leg ihn auf den Boden.“ Das geschah jedoch nicht, da mittlerweile zwei Bundespolizisten eingetroffen waren und sich der Sache annahmen (…)

Quelle und weiterlesen Frankfurter Rundschau

Der Vorfall wird nicht bestritten

Interview mit Daniel Mack

Prima.
Eine Entschuldigung, ein paar Lippenbekenntnisse, that’s it. Feddisch. Bis zum nächsten Mal…nur wird es da höchstwahrscheinlich keinen Grünen-Poliker betreffen, da wird es wieder ein „No-Name“ sein wie Derege Wevelskiep dessen Fall bis heute (soweit ich weiß) nicht restlos aufgeklärt wurde.

Ich weiß nicht zu 100% , welche Voraussetzungen Menschen heute (!) haben müssen, um bei der Bahn als sog. Sicherheitsmitarbeiter tätig sein zu dürfen. Noch vor 2 Jahren war die Voraussetzung dafür lediglich eine IHK-Prüfung nach GewO 34a. Diese wird von diversen Bildungsträgern angeboten und insbesondere jungen, männlichen Erwerbslosen in den Jobcentern versucht, schmackhaft zu machen. Ohne Rücksicht auf das psychologische Profil des Einzelnen…
Ein solcher Lehrgang dauert maximal 9 Wochen und in vielen Sicherheitsbereichen genügt bereits die sog. Unterweisung = absitzen der Stunden, Prüfung darf getrost versemmelt werden…

Strukturelle Gewalt?

Von (rassistisch motivierten) Übergriffen der „echten Polizei“ schreibe ich an dieser Stelle nicht. Diese ist für sich genommen schon schlimm genug.
Ich wage aber zu behaupten, dass der Unterschied zwischen der „Motivation“ von Sicherheits-Rambos und gewissen Polizeibeamten, so zu handeln, wie sie handeln, in dreierlei Hinsicht identisch ist:

Zum Einen gibt es in beiden Personengruppen (wie überall sonst auch) Menschen, die schlicht Freude dabei empfinden, andere ihre „Macht“ spüren zu lassen, gerne auch mal körperlich.
Dann, als zweites identisches Merkmal, gibt es unbestritten – die Gründe dafür seien an dieser Stelle dahingestellt – zunehmenden (wiederkehrenden) Rassismus.
Und drittens: Wenn derartige Taten überwiegend unter den Teppich gekehrt, relativiert werden, wenn keine unmittelbaren Konsequenzen aus den Handlungen heraus erfolgen, warum sollte mann/frau dann sein Verhalten ändern?
Es passiert doch nichts Nachhaltiges zulasten der „Schläger in Uniform“. Ergo…

Schlecht geschult und schlecht bezahlt

In meinem Bekanntenkreis gibt es einige Menschen, die in Sicherheitsbereichen tätig sind oder waren.Unisono berichteten sie mir von Kollegen, die häufig aus Frust heraus (miese Bezahlung, 12Std.-Schichten) förmlich die Gelegenheiten suchten, „Dampf ablassen“ zu können.

„Dampf ablassen“, zu mehr dient dieser Beitrag auch nicht. Die Zustände werden sich nicht ändern (eher verschlimmern), da können Zeitungen berichten oder eine Bloggerin ihrer Empörung freien Lauf lassen…womit ich wieder beim unvollendeten Eingangssatz gelandet bin…

Advertisements

Teile uns deine Gedanken mit:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s