Yahoo und die Minderleister

Ein Gastbeitrag von Holdger Platta

Heute morgen in unserem Tageblatt: der us-amerikanische Internet-Konzern Yahoo schmeißt die „untersten“ 15 Prozent seiner bisherigen MitarbeiterInnen einfach raus. Begründung: weil diese Menschen sogenannte „Minderleister“ sind. Alle ArbeitnehmerInnen sollen bitteschön auf gleich hohem Level arbeiten. Ja, geht das überhaupt? Menschlich? Und statistisch?

Von der 38jährigen Unternehmens-Chefin Marissa Mayer werden diese 15 Prozent als „Low Performer“ tituliert, auf deutsch: als sogenannte „Flach-Darsteller“ (jaja, ich weiß: es gibt andere Übersetzungen. Passendere?).

Seit dieser Meldung frage ich mich dreierlei:

Erstens: Wieso wird diese Chefin nicht selber achtkantig vor die Tür gesetzt? Wegen exorbitanter Leistungsunfähigkeit! Eindeutig wendet diese Dame eine Methode zur Leistungsvernichtung an. Nix also mit „ more output by human capital“! Sie erzeugt bei Ihren MitarbeiterInnen unvermeidbaren Angststress. Angststress führt unvermeidbar zu Cortisolaussschüttung. Und Cortisolausschüttung senkt unvermeidbar das Leistungsvermögen der davon betroffenen Menschen. Weiß diese Dame das nicht, oder will sie das nicht wissen?

Zweitens: Wird diese sogenannte Methode der „Forced Distribution“, des brutalen Rauswurf aller, die als Arbeitskräfteschrott gelten, nach Entlassung dieser „unteren“ 15 Prozent fortgesetzt? Und es sind dann die nächsten 15 Prozent der „Minderleister“ dran? Und danach weitere 15 Prozent? Ad infinitum?

Wird also der Yahoo-Konzern am Ende dieses genialen Prozesses nur noch aus der Oberst-Leisterin Marissa Mayer bestehen?

Nun, ich denke, dieser Prozeß läßt sich beschleunigen. Indem alle Yahoo-Kunden sofortest ihren Vertrag mit diesem Rausschmeißer-Klub kündigen.

Einfach mal aus menschlichen Gründen.

Und weil Yahoo, gegenüber anderen Suchdienst-Anbietern zum Beispiel, eh schon ein „Minderleister“ ist. Beim egozentrischen Test, wieviel Ergebnisse mir Google bei Eingabe meines Namens liefert, kam dieser auf rund 7.000 Nennungen, Yahoo hingegen nur auf knapp über 3.000. Eine Abweichung also nicht nur von 15, sondern von über 50 Prozent. Minus natürlich.

Warum also nicht weg mit dem „Low Performer“ Yahoo überhaupt?

Den Segen der Dame Mayer müßten wir eigentlich haben, wenn sie konsequent ist.

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Yahoo und die Minderleister

  1. na , dass koennte doch auch eine „gute“ Entwicklung nehmen, naemlich wenn es solange fortgesetzt wird, bis die CEO’s [*] bei den „top“ „low performer“ angekommen sind…
    🙂

    [*] Cleaning Executive Officer

  2. Eine treffende Polemik!

    Die neoliberale Logik erstaunt mich immer wieder: Wenn eine Verfahrensweise grandiose Misserfolge produziert, ist nicht etwa die Verfahrensweise falsch, sondern man hat sie nur nicht konsequent genug angewandt. Ergo: weiter so, nur noch etwas verschärfter.

    Was Frollein Meier da treibt, erinnert fatal an „The World´s Greatest Company“, nämlich Enron. Das war der amerikanische Energie-Konzern, dessen Pleite in 2001 einen der größten Wirtschaftsskandale in den USA verursachte. Dort hatte man jedes Jahr 10 % der Mitarbeiter als „Low Performer“ gefeuert, die im internen „Ranking“ am schlechtesten abschnitten. Das führte dazu, dass fast alle Mitarbeiter ihre Zahlen fälschten, um auf der sicheren Seite zu sein. (Quelle: http://www.fr-online.de/karriere/-neoliberalismus-auslese-wirtschaft-verhaeghe-konkurrenz-arbeit,1473056,24747182.html) Ergebnis: Ungeheuere Bilanzfälschungen rissen der Konzern in der Untergang.

    Herzlichen Glückwunsch, Frollein Meier! Nun 15 % „Low Performer“ zu feuern, ist bestimmt ein zukunftsweisendes Unternehmenskonzept.

    YAHOOOO!!! 😉

Teile uns deine Gedanken mit:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s