„Niemand hat das Recht, dich wie ein Stück Scheiße zu behandeln”

Mein herzlicher Dank geht an dieser Stelle an Norbert Wiersbin. Bitte lest den Artikel mit Ruhe und wenn möglich, unterstützt den Betroffenen Herbert Masslau ( der „alten Hasen“ unter den Erwerbslosen-Aktivisten hinreichend bekannt ist) mit Mails an den zuständigen (A)Sozial-Dezernenten und weitere Verantwortliche. Die Kommentatorin „Angelika“ hat hierzu dankenswerterweise ein Organigramm veröffentlicht, aus welchem die Kontaktdaten hervorgehen.Organigramm Landkreis Göttingen „Meine verstorbene Mutter hat mir  als ich jung war Folgendes mit auf den Weg gegeben: ‚Junge, es kann sein, dass du in deinem Leben einmal gezwungen bist, um was zu essen zu haben, anderen Leuten das Klo putzen zu müssen, aber denke immer daran, niemand hat deswegen das Recht, dich wie ein Stück Scheiße zu behandeln.’” So schreibt einer, dem inzwischen das Wasser bis zum Halse steht. Einer, der sich Jahrzehnte um das Allgemeinwohl kümmerte, selbstlos und unabhängig. Nun schlägt auch bei ihm die Hartz-Falle gnadenlos zu. Quelle, copyright und weiterlesen bei Norbert Wiersbin

Advertisements

Teile uns deine Gedanken mit:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s