Ein kurzes Wort in eigener Sache

Liebe Kommentatoren, liebe Freunde

wie Ihr wisst – oder zumindest sicher sein könnt – wertschätze ich Eure Beteiligung hier im Blog sehr.
Auch oder insbesondere sarkastische, teils fast schon zynische Kommentare veröffentliche ich sehr gerne! Zensur findet nicht kaum statt.
Eine Ausnahme mache ich jedoch, und die ist auch der Grund, weshalb jeweils ein Beitrag von Stammkommentatoren ausnahmsweise nicht freigeschaltet wurde:

Ich möchte nicht, dass Menschen durch Worte verletzt werden und dabei spielt es für mich keine Rolle, wer diese Menschen sind, es spielt auch keine Rolle, ob sie vielleicht „im echten Leben“ Unrühmliches taten.

In der Hoffnung, dass Ihr mir diese „Ausübung meines Hausrechtes“ 😉 nicht allzu krumm nehmt, schreibe ich das hier, die Betreffenden wissen sicher, wer gemeint ist.
Wissentlich Verletzungen zuzulassen ist für mich das Gleiche, als würde ich selbst Menschen Schmerzen zufügen, und das ist nun mal mit meiner grundsätzlichen Einstellung nicht vereinbar.

Ich hoffe, Euch dennoch mit  bissigen Beiträgen weiter hier lesen zu dürfen.

Danke für Euer Verständnis

Advertisements

Teile uns deine Gedanken mit:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s