Merkt Ihr es nicht? Ein Appell von Rainer Kahni

„Unsre Herrn, wer sie auch sein, sähen unsre Zwietracht gern. Denn solang sie uns entzweien, bleiben sie auch unsre Herrn.“
Berthold Brecht.

Beim mittäglichen Nachrichten“studium“ stieß ich auf das nachstehend Eingestellte.
Wer Rainer Kahni (Mr. Rainer) nicht kennt…sollte ihn vielleicht kennenlernen 😉

Rainer Kahni, besser bekannt unter dem Namen Monsieur Rainer, ist Journalist und Buchautor. Er ist Mitglied von Reporters sans frontières. Wer intelligente Polemik und wortgewaltigen Sarkasmus schätzt, dem seien seine Werke an’s Herz gelegt.
Ich ziehe vor diesem streitbaren, bissigen und gradlinigen Menschen jedenfalls in schöner Regelmäßigkeit meinen imaginären Hut und bedaure, viel zu spät von ihm erfahren zu haben (erstmalig durch seine „etwas andere“ Neujahrsansprache https://erbendertara.wordpress.com/2013/01/01/eine-etwas-andere-neujahrsansprache-von-rainer-kahni-auserst-lesenswert/ )

Wer Stephane Hessels „Empört Euch“ aus Überzeugung sein Eigen nennt, dem könnte auch Kahnis „Wehrt Euch“ zusagen. Bissiger zwar, „polemischer“, härter in der Wortwahl als Hessels Streitschrift, mein „Prädikat“ aber auch hier: Eine lesenswerte (gesellschafts)politische Analyse, die mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerks die deutschen Defizite aufzeigt und dabei Salz in die Wunden reibt…auf dass diese sich entzünden mögen.
http://www.kritisches-netzwerk.de/forum/wehrt-euch-rainer-kahni-gen-monsieur-rainer

——————————————————————————————–

Merkt ihr es nicht?
Die Mächtigen wollen euch dividieren zwischen links und rechts, zwischen Moslems und Christen, zwischen Arbeitsplatzbesitzer und Arbeitslosen. „Divide et impera“, sagten die alten Römer. Der alte römische Grundsatz „teile und herrsche“ wird von den Lobbyisten und ihren Marionetten in der Politik auf perverse Art gegen die Bürger missbraucht. Die Bürger werden bewusst gegeneinander aufgehetzt, um vom eigenen Versagen abzulenken. Während sich die Bürger zerfleischen, betreiben die anderen ihr schmutziges Geschäft. Es muss also vielmehr unterschieden werden zwischen OBEN und UNTEN! Solidarisiert euch zu einem Bürger – Block und vergesst alle politischen Ideologien!
Ihr könnt ja eure Differenzen wieder austragen, wenn die Lobbyisten, Kriegshetzer, Russland – Phoben, USA – Marionetten vom Hof gejagt sind!

 

Konstantin Wecker – Wenn der Sommer… und…Empört Euch

Wie ich vor einigen Tagen bereits ankündigte, gönnte ich mir zu meinem Geburtstag gestern ein Konzert mit Konstantin Wecker.
Es war ein sehr „intimes“ Konzert, ich kann jedem – wirklich jedem – sozialkritischen Selbstdenker, der das Fühlen (und die genußreichen Momente im Leben) noch nicht verlernt hat, einen Konzertbesuch empfehlen
.

Gefühle, wiedergegeben durch Poesie, wütende Lyric, ich kann es nicht beschreiben…somit einfach „unbeschreiblich“

Mir fehlen ein wenig die Worte für meine Empfindungen, auch verlinkte Videos können die Atmosphäre und dieses Gefühl, welches ich empfand, nicht wiedergeben…dennoch hier einmal lyrisch und einmal voller Empörung. Irgendwie…mitten in’s Herz…

Konstantin Wecker

(…) Den meisten ist es peinlich, noch zu fühlen, und statt an Güte glaubt man an die Bonität. Man lullt uns ein mit Krampf und Kampf und Spielen – schau´n wir vom Bildschirm auf, ist es vielleicht zu spät…

 Die Diktatur ist nicht ganz ausgereift, sie übt noch. Wer ihren Atem spürt, duckt sich schon präventiv.
Und nur der Narr ist noch nicht ganz erstarrt, er liebt noch und wagt zu träumen, deshalb nennt man ihn „naiv“ (…)

 

 

 

Aus gegebenem Anlass ;) Konstantin Wecker – Das Lächeln meiner Kanzlerin/Empört Euch

Wie im Demo-Beitrag bereits erwähnt, war der Auftritt von Wecker bei der Schlusskundgebung in Frankfurt, wie er besser nicht hätte sein können! Kraftvoll (keineswegs ein „müder Alt-68er“ 😉 ) Da es (noch) keine aktuellen Mitschnitte von gestern gibt, hier ältere youtube-Beiträge Weiterlesen

engagez vouz! Die zweite Streitschrift von Stephane Hessel

Nun, fast könnte man Stephane Hessel für einen praktizierenden Buddhisten halten 😉 …denn folgerichtig fordert er nach der ersten Streitschrift Empört Euch – ( als download )  zum Handeln auf:

Engagiert Euch, engagez vouz!

Mein etwas augenzwinkernder Vergleich mit Teilen der buddhistischen Philosophie begründet sich unter Anderem darin, dass in dieser ein „Sinn“  negativer Emotionen wie Wut, Ärger -und, wenn auch nicht explizit genannt, Empörung- nur dann bejaht wird, wenn aus derartigen Emotionen anschließend  konstruktive Handlungen erwachsen, welche sich gegen die Ursache von eben Wut/Verärgerung usw. richten im Versuch, eine zum Positiven gewandte Änderung herbeizuführen.

Hier ein Auszug aus „Engagiert Euch!“:

Die zweite, ebenso schlimme, ja vielleicht noch schlimmere Gefahr ist die, dass wir unsere Erde, unseren Planeten so ohne jede Angst um die Zukunft ausgebeutet haben, dass es, wenn es so weitergeht, in ein paar Jahren zu spät sein wird, um maßgebende und nachhaltige Korrekturen vorzunehmen! Das Wasser wird nicht reichen, die Zerealien werden zu teuer sein, und der Energieverbrauch wird so ansteigen, dass eine schreckliche Verschmutzung unserer Umwelt die unausweichliche Folge sein wird. Diese Gefahren sind also da. Weiterlesen