Nehmt von den Reichen und gebt den Armen?

Gestern abend zappte ich ein wenig gelangweilt durch’s Fernsehprogramm und blieb bei „Menschen bei Maischberger“ hängen. Talkshow … kann sehr spannend und interessant sein, aber auch sehr nervend, weil oft alle Protagonisten durcheinander reden; der Moderator nicht ordentlich moderiert; den Falschen das Wort erteilt; direkt angesprochene dürfen nicht antworten, weil jemand anderes sich dringen profilieren muß.

Kurz, es ist oft zum aus der Haut fahren, ich möchte in den Fernseher springen und mir den einen oder anderen persönlich vornehmen. Talkshows sind die wahren Herausforderungen unserer Zeit und meistens nur was für starke Nerven.

Gestern abend war ich mal wieder bereit für einen Talkshow-Kick. Und sehe mich in meinen „Vorurteilen“ bestätigt. Weiterlesen

Robin Hood’s ;) in Andalusien – spanische Gewerkschafter plündern Supermärkte

Eine spanische Gewerkschaft sorgt mit einer Robin-Hood-Aktion für Aufsehen. Die Aktivisten räumten in Andalusien zwei Supermärkte aus und verteilten die Lebensmittel unter Bedürftigen. Der Innenminister ordnete die Festnahme der Beteiligten an.

Was fällt mir spontan dazu ein?

Zu allererst erinnert mich diese Aktion an die Hamburger Aktion der  Überflüssigen

Dann kommt mir Brecht in den Sinn: Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht

zum Artikel

 

engagez vouz! Die zweite Streitschrift von Stephane Hessel

Nun, fast könnte man Stephane Hessel für einen praktizierenden Buddhisten halten 😉 …denn folgerichtig fordert er nach der ersten Streitschrift Empört Euch – ( als download )  zum Handeln auf:

Engagiert Euch, engagez vouz!

Mein etwas augenzwinkernder Vergleich mit Teilen der buddhistischen Philosophie begründet sich unter Anderem darin, dass in dieser ein „Sinn“  negativer Emotionen wie Wut, Ärger -und, wenn auch nicht explizit genannt, Empörung- nur dann bejaht wird, wenn aus derartigen Emotionen anschließend  konstruktive Handlungen erwachsen, welche sich gegen die Ursache von eben Wut/Verärgerung usw. richten im Versuch, eine zum Positiven gewandte Änderung herbeizuführen.

Hier ein Auszug aus „Engagiert Euch!“:

Die zweite, ebenso schlimme, ja vielleicht noch schlimmere Gefahr ist die, dass wir unsere Erde, unseren Planeten so ohne jede Angst um die Zukunft ausgebeutet haben, dass es, wenn es so weitergeht, in ein paar Jahren zu spät sein wird, um maßgebende und nachhaltige Korrekturen vorzunehmen! Das Wasser wird nicht reichen, die Zerealien werden zu teuer sein, und der Energieverbrauch wird so ansteigen, dass eine schreckliche Verschmutzung unserer Umwelt die unausweichliche Folge sein wird. Diese Gefahren sind also da. Weiterlesen

Aktionstag 29. September 2012

Fehlende Kita-Plätze, geschlossene Bibliotheken, mangelhafter Nahverkehr – der öffentlichen Hand fehlt das Geld für wichtige Investitionen. Dem stehen gigantische private Vermögen entgegen. Sie müssen wieder an der Finanzierung unseres Gemeinwesens beteiligt werden – mit einer einmaligen Vermögensabgabe und einer dauerhaften Vermögensteuer.

Mit einem bundesweiten Aktionstag am 29. September 2012 fordern wir dies ein – in Berlin, Köln, Frankfurt, Hamburg und weiteren Städten. Machen Sie mit!

hier geht es zu den Details  ( auch „nur“ Unterschrift möglich )

http://umfairteilen.de/start/home/